BEGiNE - Treffpunkt & Kultur für Frauen! Seit 1986!

Willkommen auf der Website von BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen!

Die BEGiNE bietet ein buntes Kulturprogramm aus allen Sparten: Konzerte über Klassik und Jazz bis Ethnopop und Chanson, Theater und Kabarettprogrammen.

Ebenso finden Vorträge, Lesungen und Diskussionen zu wechselnden Themen statt.  

Gruppen zu unterschiedlichen Themen wie Literatur, Phiolosphie, Schreiben, Trommeln, Spielen und anderen Kreativitäten treffen sich regelmäßig in der BEGiNE.

…und bei Partys und rauschenden Festen wird gefeiert.

Das Programm und viele andere Informationen sind auf dieser Website zu finden.

Den Geburtstagswunsch für die BEGiNE habt ihr uns erfüllt!

Jetzt können wir alle wieder schön im Trockenen sitzen!


Markise

Die BEGiNE wird 30 – Wir wollen Deine Geschichte(n)!

Du kommst seit Jahren in die BEGiNE, seit gestern, eher selten oder regelmäßig - ganz egal. Schreib’ uns Deine BEGiNE-Geschichte(n) auf.
Ob kurz oder länger - wir freuen uns über jeden Beitrag!!!

Die Geschichte(n) werden auf unserer Website das ganze Jahr 2016 über monatlich präsentiert und fortlaufend ergänzt.

Sende Deine Geschichte(n) an kultur(at)begine.de oder einfach in unsere Herstory-Box einwerfen.

BEGiNE-Hör- und Sehbar

Hier könnt ihr vorab in unsere Konzerte reinhören oder Ausschnitte unserer Kabaretts, u.a. sehen. 

Un­se­re Tipps - für diesen Monat und den nächsten Monaten

Literaturcafé

Kabarett, Bubikopf und Schreibmaschinen: Lili Grün und die zwanziger Jahre
Frech,...

Kabarett, Bubikopf und Schreibmaschinen: Lili Grün und die zwanziger Jahre
Frech, unverblümt und selbstironisch erzählt Lili Grün in ihren Geschichten und Gedichten von Verliebtheit und Ernüchterung, schier endlosen Großstadttagen, rasch zu verdrängenden Nächten und der Sehnsucht nach einem „Paradies für die Frau“. Unter dem Titel „Mädchenhimmel!“ erstmals in Buchform erschienen, wurde dieses 2014 für die HOTLIST nominiert und mit dem Melusine-Huss-Preis ausgezeichnet. Die 1904 in Wien geborene Lili Grün kam Ende der 1920er Jahre nach Berlin und eröffnete dort zusammen mit Freundinnen und Freunden ein literarisch-politisches Kabarett. Zurück in Wien, verarbeitete sie ihre Erfahrungen in ihrem Debütroman „Alles ist Jazz“ um die junge Schauspielerin Elli und deren Karriereträume und Existenznöte. Im Mittelpunkt ihres Romans „Zum Theater!“ steht die junge Loni Holl und deren erstes Theaterengagement in der tiefsten Provinz, während es in „Junge Bürokraft übernimmt auch andere Arbeit ...“ um die neu gewonnenen Freiheiten der „goldenen“ Zwanziger und um den harten Existenzkampf einer jungen Frau geht, der Büroarbeit ein Gräuel ist. Nach der nationalsozialistischen Okkupation 1938 durfte Lili Grün als Jüdin nicht mehr publizieren; verarmt und lungenkrank blieb ihr die Emigration ins Ausland verwehrt. Sie wurde 1942 deportiert und ermordet.

Herausgeberin Anke Heimberg und Verlegerin Britta Jürgs stellen die wiederentdeckte österreichisch-jüdische Schriftstellerin Lili Grün und deren Romane, Geschichten und Gedichte aus den zwanziger Jahren vor.

Party: Die Pop-Perlen der Tangoschlampe

Andrea legt auf: Bekanntes und Unbekanntes, Neues und Altes aus aller Welt und immer...

Andrea legt auf: Bekanntes und Unbekanntes, Neues und Altes aus aller Welt und immer gut tanzbar

Meditation mit Klangschalen

Die sanft angeschlagenen Klangschalen mit ihren leichten Schwingungen und...

Die sanft angeschlagenen Klangschalen mit ihren leichten Schwingungen und harmonischen Klängen beruhigen den Geist und führen zu einer wohltuenden Entspannung von Körper und Seele. Du kannst die Vibration der Klangschale während der Meditation durch eine Fuß-Klangmassage direkt erfahren und spüren wie sich die Schwingung in deinem Körper ausbreitet. Dadurch gelangst du in eine Tiefenentspannung. 

Teilnahmebeitrag 10,00 €
Sabine Ebrecht
Kontakt: 0171/1080801 oder www.sabine-ebrecht.de

Gedenkverstanstaltung für Berta Cáceres

Berta Isabel Cáceres Flores war eine indigene Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin...

Berta Isabel Cáceres Flores war eine indigene Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin aus Honduras. Sie wurde am 3. März 2016 ermordet. Vor ihrem Tod hatte sie jahrelang Morddrohungen erhalten, die offensichtlich mit ihrem Umwelt- und Menschenrechtsengagement zusammenhing. Berta Cáceres war eine der MitbegründerInnen des 1993 ins Leben gerufenen Consejo Cívico de Organizaciones Populares e Indígenas de Honduras (COPINH), einer Organisation, die sich für die Rechte indigener Völker und den Erhalt ihrer natürlichen Umwelt in Honduras einsetzt, insbesondere der Lenca. 2012 erhielt sie den Shalom-Preis, 2015 wurde sie für ihren Einsatz mit dem Goldman Environmental Prize geehrt.

Im Rahmen der Veranstaltung mit Dr. Andrea Althoff wird auch der 37-minütige Dokumentarfilm über sie und COPINH gezeigt: „Wo der Tod Teil der Landschaft ist" („La Voz Lenca No Se Calla“) von Nina Kreuzinger & Andrea Lammers. HD 16:9 / color, OV Spanish with German subtitles / 37 min; HN, AT / 2013.

Die Jukebox-Party mit Biggi von donnadanza

Ihr wünscht euch Titel und wir spielen sie! Hits aus den 70ern und 80ern, Deutsches,...

Ihr wünscht euch Titel und wir spielen sie! Hits aus den 70ern und 80ern, Deutsches, aktuelle Charts, Rocksongs ....
Was immer ihr wollt - Ihr gestaltet Eure eigene Party!!!
www.donnadanza.de

6 x 6 – Das Begine Kneipen Quiz

Wir spielen mit Euch: Je 6 Fragen zu 6 Themen – so kunterbunt wie Stadt Land Fluss...

Wir spielen mit Euch: Je 6 Fragen zu 6 Themen – so kunterbunt wie Stadt Land Fluss Kultur Sport Frauen Leben... Ihr wisst die Antwort, habt Lust zu knobeln oder raten – in Teams zu maximal vier Frauen. Die Gruppen bilden sich am Abend, kommt also gerne auch allein. Wir freuen uns auf rauchende Köpfe, preisgekrönte Gewinnerinnen und viel Spaß!

Walpurgisnacht-Tanzfieber-Party mit Marion

20.00 Uhr Communitydancing – leichte schwungvolle & kommunikative Tänze zu...

20.00 Uhr Communitydancing – leichte schwungvolle & kommunikative Tänze zu mitreißender Musik für jedes Niveau
20.30 Uhr Die größten Dancehits – von „Pata Pata“ und „I am what I am“ bis Gossip und Adele gemixt mit Latin und Deutschpop
www.donnadanza.de