!!! Zur Zeit sind wir nur per Email erreichbar, das Telefon funktioniert leider nicht.
Bitte einfach vorbeikommen oder eine Email schicken. Danke!

BEGiNE - Treffpunkt & Kultur für Frauen! Seit 1986!

Willkommen auf der Website von BEGiNE - Treffpunkt und Kultur für Frauen!

Die BEGiNE bietet ein buntes Kulturprogramm aus allen Sparten: Konzerte über Klassik und Jazz bis Ethnopop und Chanson, Theater und Kabarettprogrammen.

Ebenso finden Vorträge, Lesungen und Diskussionen zu wechselnden Themen statt.  

Gruppen zu unterschiedlichen Themen wie Literatur, Phiolosphie, Schreiben, Trommeln, Spielen und anderen Kreativitäten treffen sich regelmäßig in der BEGiNE.

…und bei Partys und rauschenden Festen wird gefeiert.

Das Programm und viele andere Informationen sind auf dieser Website zu finden.

BEGiNE-Hör- und Sehbar

Hier könnt ihr vorab in unsere Konzerte reinhören oder Ausschnitte unserer Kabaretts, u.a. sehen. 

Un­se­re Tipps - für diesen und den nächsten Monat

Andrea Althoff stellt vor (VR)

Louise Bourgeois (* 25. Dezember 1911, † 31. Mai 2010) war eine zeitgenössische...

Louise Bourgeois (* 25. Dezember 1911, † 31. Mai 2010) war eine zeitgenössische Bildhauerin. Sie wurde in Frankreich in Choisy-le-Roi bei Paris geboren und wuchs dort auf. Seit 1938 lebte und arbeitete sie in New York City, wo sie fast 99-jährig auch starb. Sie war die erste Frau die 1982 im MOMA (Museum of Modern Art) eine Retrospektive ihrer Kunst zeigen konnte. Einer der faszinierendsten Aspekte im Werk von Louise Bourgois ist, wie sie als Frau ihre eigene Vergangenheit und Erfahrungen künstlerisch verarbeitete und somit für uns als Betrachter*innen fruchtbar macht. In dieser Vortragsveranstaltung geht es vorrangig gerade um diese biographischen Aspekte und wie sie Eingang in die Kunst von Louise Bourgeois gefunden haben. Auch weniger bekannte künstlerische Ausdrucksformen im facettenreichen Werk wie Textilkunst, Gedichte und Zeichnungen werden einbezogen.

Tanzfieber-Party mit Marion

20.00 Uhr Communitydancing – leichte schwungvolle & kommunikative Tänze zu...

20.00 Uhr Communitydancing – leichte schwungvolle & kommunikative Tänze zu mitreißender Musik für jedes Niveau
20.30 Uhr Die größten Dancehits – von „Pata Pata“ und „I am what I am“ bis Gossip und Adele gemixt mit Latin und Deutschpop
www.donnadanza.de

Literaturcafé

Eine ungemein lebendige, autonome und witzige Frau: Christa Winsloe

Lesung mit der...

Eine ungemein lebendige, autonome und witzige Frau: Christa Winsloe

Lesung mit der Winsloe-Biografin und Herausgeberin Doris Hermanns und der Verlegerin des AvivA Verlags, Britta Jürgs.
Vielen ist Christa Winsloe nur im Zusammenhang mit dem Film "Mädchen in Uniform" bekannt.
Wer aber war die Autorin? Doris Hermanns und Britta Jürgs geben einen Einblick in das turbulente Leben der Schriftstellerin und Bildhauerin zwischen Deutschland, Ungarn, Amerika und Frankreich. Nach ihrem Studium der Bildhauerei heiratete Winsloe 1913 den ungarischen Schriftsteller und Mäzen Baron Ludwig von Hatvany und lebte mit ihm in Paris, Ungarn, Berlin und Wien. Nach ihrer Scheidung kehrte sie 1924 nach München zurück, wo sie als Tierbildhauerin arbeitete, aber auch zur Münchener Literaturszene gehörte. Zudem widmete sie sich dem Schreiben. Ihr erster Erfolg als Schriftstellerin war 1930 die Aufführung ihres Theaterstücks »Ritter Nérestan« über Mädchen in einem preußischen Internat, das im folgenden Jahr erstmals verfilmt wurde. Es folgten Romane in englischer und deutscher Sprache. 1932 traf Winsloe die nordamerikanische Journalistin Dorothy Thompson wieder, mit der sie eine leidenschaftliche Affäre hatte.

6 x 6 – Das Begine Kneipen Quiz

Wir spielen mit Euch:
Je 6 Fragen zu 6 Themen – so kunterbunt wie Stadt Land Fluss...

Wir spielen mit Euch:
Je 6 Fragen zu 6 Themen – so kunterbunt wie Stadt Land Fluss Kultur Sport Frauen Leben... Ihr wisst die Antwort, habt Lust zu knobeln oder zu raten – in Teams zu maximal vier Frauen. Die Gruppen bilden sich am Abend, kommt also gerne auch allein. Wir freuen uns auf rauchende Köpfe, preisgekrönte Gewinnerinnen und viel Spaß.

Sing Along - Mitsingkonzert

20.00 – 22.00 Uhr
Sie kamen in die Begine mit dem Frühlingswind - 1000 Frauen: Singen...

20.00 – 22.00 Uhr
Sie kamen in die Begine mit dem Frühlingswind - 1000 Frauen: Singen hilft gegen Depressionen. Gemeinsam singen wir Schlager, Rock, Pop, und Saisonales. Helga beamt die Texte an die Wand und los geht´s! Jede Frau, die will, kann gerne das Saalmikrofon nutzen.

© Foto: Regina Weißkopf

Steinway & Daughter

HOMMAGE AN KOMPONISTINNEN DES JAZZ
Das Duo Marion Schwan (Saxophon) und Amelie Zapf...

HOMMAGE AN KOMPONISTINNEN DES JAZZ
Das Duo Marion Schwan (Saxophon) und Amelie Zapf (Piano) präsentiert in 4. Folge eigene Arrangements unbekannter Werke von Jazzmusikerinnen. Der Titel „Steinway & Daughter“ nach einer Komposition von Gabriele Hasler ist Programm. Eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten von Tempelhof-Schöneberg in Kooperation mit BEGiNE
Eintritt frei

©Foto: @KoshWolf

Karaokeparty

Nun hat es auch uns erreicht… sangeslustige Frauen sowie solche, die sie anfeuern...

Nun hat es auch uns erreicht… sangeslustige Frauen sowie solche, die sie anfeuern wollen, sind herzlich zu unserer Karaokeparty eingeladen. Vom puren Spaßsong bis zur schönen Gesangsdarbietung ist alles erlaubt und erwünscht. Auf der Website der „Green Mango Karaokebar“ könnt ihr im Vorfeld in einem Songbook mit 150.000 Songs die Lieder auswählen, die ihr auf die Bühne bringen möchtet. Dazu schreibt ihr euch die InterpretInnen, den Song und die dahinter stehende Nummer auf. Euren Zettel gebt ihr am Abend bei der DJane ab.

Gesprochen, getönt, gequetscht und gefönt

Kabarett und Chanson mit Sunna Huygen und Tanja Buttenborg
Die Kabarettistin und die...

Kabarett und Chanson mit Sunna Huygen und Tanja Buttenborg
Die Kabarettistin und die Akkordeonistin singen und reden über Utopien, den Ostseestrand, über Damenbinden, den Tellerrand und vieles mehr.

Literaturcafé

Kessler liest, Sternlicht spielt

Die Sozialwissenschaftlerin und Journalistin Judit...

Kessler liest, Sternlicht spielt

Die Sozialwissenschaftlerin und Journalistin Judith Kessler liest aus Aufzeichnungen der weltberühmten jüdischen Psychoanalytikerin Edith Jacobson (1897–1978): »Wie ich ein Vierteljahrhundert auf Edith Jacobsons Gefängnisnotizen saß«
Die Pianistin Elżbieta Sternlicht spielt Werke der jüdischen KomponistInnen Fanny Hensel, Josef Koffer, Arnold Mendelssohn und Arnold Schönberg.
www.sternlichtelzbieta.de

50. LESBISCHE AUSLESE

Ein literarisches Quartett
Nach dem Vorbild des Literarischen Quartetts werden vier...

Ein literarisches Quartett
Nach dem Vorbild des Literarischen Quartetts werden vier Damen unterschiedlicher Gesellschaft lesbische Bücher bejubeln oder niedermachen. Es darf gedacht und gelacht werden.

Die Damen sind:
Ahima Beerlage (Autorin & Moderatorin),
Laura Méritt (Sexpertin & Kommunikationswiss.),
Katrin Raum (Supervision & Coaching)
Mit vier Überraschungsgästinnen u.a mit Nadine Lange und Katrin Frank

Die Bücher:
Lesben raus, Stefanie Kuhnen (Hrsg.)
Die Argonauten, Maggie Nelson
Unerschrocken, Pénélope Bagieu
Die wundersame Weltraumabenteuer von Helen Hayer und Christine de Castelbarque, Judith Jennewein

© Kai-Uwe Heinrich - © Anna Leopolder

Salsateca mit Biggi von Donnadanza

Salsa Party - Salsa, Rueda, Bachata, Rumba
www.donnadanza.de

Salsa Party - Salsa, Rueda, Bachata, Rumba
www.donnadanza.de

Kleidertauschbörse mit Ruth und Petra

Macht euren Kleiderschrank fit für den Frühling! Bringt alles mit, was ihr nicht mehr...

Macht euren Kleiderschrank fit für den Frühling! Bringt alles mit, was ihr nicht mehr tragt; was übrig bleibt, wird gespendet. Wir machen unsere eigene Modenschau bei Kaffee und Kuchen.

Filmportrait “Lieselotte Gillessenin Wüstenbirkach (Wübi)”

von Tille Ganz, 61Min., 2010-2016

Lieselotte Gillessen ist 1929 geboren, am 23....

von Tille Ganz, 61Min., 2010-2016

Lieselotte Gillessen ist 1929 geboren, am 23. März diesen Jahres wird sie 89 Jahre. Sie hat den Krieg und Faschismus als Kind/Jugendliche erlebt. Mit Kriegsende, als Jugendliche, musste sie die Familie versorgen. Nachdem die erste Frauenbeziehung, die sie gelebt hat, in die Brüche geht, heiratet sie Klaus. Ihre Tochter Ute wird geboren. Sie lernt das Frauenzentrum in Wuppertal kennen und trifft dort Hilke, ihre langjährige Lebensgefährtin.

Beide entdecken den heruntergekommenen Hof “Wüstenbirkach”, den sie zusammen mit anderen Frauen kauften und mit viel Kraft und Liebe zu einem Lesbenwohnprojekt der “Sappho Wohnstiftung” auf- und ausbauen. Auf dem Hof leben bis zu 7 Frauen. Lieselotte ist heute die Älteste dort und wird von den Mitbewohnerinnen gut versorgt. Im Film erzählt Lieselotte ihre eigene Geschichte, ihren Alltag und zusammen mit Hilke das Leben der beiden miteinander.

Party mit DJane Ann

Pop, Elektro, House

Pop, Elektro, House

Vernissage: „So was kann nicht existieren”

Ein Fotoprojekt über nicht heteronormative Ostpolinnen (Bialystok) von Emilia...

Ein Fotoprojekt über nicht heteronormative Ostpolinnen (Bialystok) von Emilia Oksentowicz & Anna Kozicka
„Mit diesem Projekt über nicht heteronormative Frauen haben wir einen fehlenden Raum in unserer Gesellschaft eingefordert. Einen freien und sicheren Raum für alle Frauen, die nicht die traditionellen gesellschaftlichen Erwartungen erfüllen”, so die Künstlerinnen.
Emilia Oksentowicz: Fotografin, Absolventin der Universität der Künste in Poznan, Kämpferin für eine gesellschaftliche Veränderung
Anna Kozicka: Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstrainerin für Frauen, Art-Therapeutin, Slam-Poetin und leidenschaftliche Bergsteigerin

Emilia und Ania sind zur Vernissage anwesend und erzählen über das Projekt sowie über das Leben nicht heteronormativer Frauen in Polen.

Das große Doppelkopfturnier

mit viel Spaß und tollen Preisen

mit viel Spaß und tollen Preisen