Beratung

Psychosoziale Beratung

Bist du in einer Problem-, Entscheidungs- oder Krisensituationen und überlegst dir Unterstützung zu suchen? Wir in der BEGiNE wollen euch -auch unter gegeben pandemischen Umständen- bei verschiedenen Lebenskrisen praktisch und lösungsorientiert unterstützen! Seit Oktober verstärkt eine Sozialarbeiterin, Amara Vohl, unser Team, sodass wir nun die die Möglichkeit haben euch psychosoziale und systemische Beratung kostenlos und vertraulich anzubieten.

Ein mögliches Ziel der Beratung ist es, herauszufinden, welche Strategien helfen können, die eigene Handlungsfähigkeit wiederherzustellen. In einem ersten Klärungsgespräch wird z.B. geschaut, welche Beratung und Unterstützung in der jeweiligen Situation geeignet ist, dieses Ziel zu erreichen. Die Beraterin orientiert sich dabei am lösungs- und ressourcenorientierten Ansatz der systemischen Beratung und des systemischen Coachings.

Mögliche Beratungsthemen könnten sein: Trauer, Alter, Einsamkeit, Krankheit, Partnerschaft, Beziehung, Trennung, Sexualität, Identität, Entscheidungen, Krisen, Lebensplanung, Umbrüche, Selbstzweifel, Ängste und Diskriminierungserfahrungen

Grundsätzlich sind aber alle eure Themen willkommen!

Systemische Beratung

In unserer systemischen Beratung könnt ihr ein spezifisches Thema, ein Problem oder einen Konflikt über einen klar definierten Zeitraum hinweg mit der Beraterin bearbeiten und gemeinsam Strategien und Lösungen für den Umgang damit finden. Der systemische Ansatz zeichnet sich durch einen wertschätzenden und ressourcenorientierten Blick auf die Wirklichkeit sowie die Entwicklungs- und Veränderungsbedarfe der Klient_in aus. Die Beraterin versteht sich als Prozessbegleiter_in und geht davon aus, dass die Lösungen schon in den Menschen, Teams, Mitarbeitern_innen und Familien selbst verborgen liegen und mit Hilfe der Beratung herausgearbeitet werden können.

Selbsthilfegruppen

Eine Selbsthilfegruppe bietet die Möglichkeit sich mit Menschen, die ein ähnliches Problem oder Anliegen haben, auszutauschen und sich gegenseitig Halt und Unterstützung zu geben. Sie dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch im Kontext gleicher Betroffenheit. Sie kann helfen, eigene Ressourcen, Strategien und Handlungsmöglichkeiten wiederzuentdecken. In einer Selbsthilfegruppe seid ihr die Expert_innen eurer eigenen Belange. Wenn ihr Anregungen und Ideen für eine mögliche Selbsthilfegruppe in der BEGiNE habt, ruft uns an oder schreibt uns eine Mail. Wir können euch bei der Umsetzung, dem Aufbau, mit Werbung und Öffentlichkeitsarbeit oder der Anleitung beiseite stehen. Bereits bestehenden Selbsthilfegruppen stellen wir auch gerne unsere Räumlichkeiten zu Verfügung. Wir freuen uns über eine Raumspende von 2-3 Euro pro Person.


Sozialberatung

Wir beraten und informieren euch gerne bei der Beantragung und Durchsetzung gesetzlicher Leistungen (wie z.B. ALG I und II, Wohngeld, Elterngeld), helfen euch beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen oder suchen mit euch nach speziellen Fachberatungsstellen für eure Anliegen. Vereinbart hierfür einen Termin mit unserer Beraterin.

Die Beraterin

Amara Vohl

Amara Vohl

  • Staatl. anerkannte Sozialarbeiterin
  • M.A. Gender Studies
  • Besondere Kompetenzen im Antidiskriminierungsbereich
  • Angehende Systemische Beraterin

Beratungsrahmen

60 min Einzelberatung
90 min Paarberatung

  • Beratung in den Räumen des BEGiNE
    (unter Einhaltung der hygienischen Standards)
  • E-Mail-Beratung
  • Telefonberatung
  • Onlineberatung

Je nach Bedarf 5 bis 10 Sitzungen (nach einjähriger Pause, kann das Angebot nochmals in Anspruch genommen werden) Die Beratungen sind kostenlos und vertraulich und grundsätzlich sind alle Themen willkommen.

Bitte vereinbart einen Termin: dienstags, mittwochs und freitags von 12-16 Uhr unter folgender Nummer 01573 7814354 (bei Abwesenheit bitte auf die Mailbox sprechen), oder per Mail: sozial(at)begine.de.