Dezember 2021

Bitte bei Gruppen und Veranstaltungen anmelden!
Veranstaltungen, die mit (VR) gekennzeichnet sind, finden im separaten
Veranstaltungsraum statt.

Dies ist unser vorläufiges Programm, da wir im Moment nicht wissen, wie sich die Situation weiterentwickelt, bitte auf der Website die Aktualisierungen anschauen oder anrufen. Es lohnt sich auch immer, unseren BEGiNE Blog zu besuchen. Wenn Treffen oder Veranstaltungen in den Räumen der BEGiNE stattfinden, sind die aktuellen Corona-Regeln auch in der BEGiNE gültig.

Bewegt und selbstbestimmt - Yoga für Frauen 60+

Hast du "Rücken" oder "Knie" und willst Yoga machen? Halte dich geschmeidig, stärke deine Kraft, und finde Entspannung in der Meditation. So kannst du dein Immunsystem stärken und kommst voller Klarheit durch den Herbst. Für Anfängerinnen und Geübte geeignet, Frauen mit körperlichen Einschränkungen, mit Behinderung, mit Lebenserfahrung sind sehr willkommen. Der Yogaraum ist über einige Stufen erreichbar, du entscheidest, ob du auf Stuhl und/oder Matte übst.

Einzelstunde 10 €, Ermäßigung möglich.
Katharina Pewny, Yogalehrerin nach Dynamic Mindfulness, ausgebildet in Yoga 60+ und in barrierefreiem Yoga www.birdyoga-berlin.de
Infos & Anmeldung
: Katharina 0176 31 65 09 77, katharina(at)birdyoga-berlin.de

Mutig und stark mit Daniela (VR)

Yoga zur Stärkung

Daniela lädt Schwestern, Mütter, Töchter und Großmütter ein, gemeinsam das Leben auf der Yogamatte zu feiern! Eine Praxis für mehr SanftMUT, GroßMUT, DeMUT und HeldinnenMUT. Du praktizierst bereits Yoga, kennst den Sonnengruß und yogische Atemtechniken - dann bist du hier genau richtig!
Einstieg jederzeit möglich! Ich freu mich auf dich!

Für mehr Infos melde dich bei Daniela: 01520 306 02 75

FOSSI-Treff

Offener Stammtisch
Jeden 1. Do im Monat

Diese Veranstaltung fällt coronabedingt aus!!! Antirassismus – Vorbereitung für Workshop

«Für die Weisse, die wissen möchte, wie sie meine Freundin sein kann. Erstens: Vergiss, dass ich schwarz bin. Zweitens: Vergiss nie, dass ich schwarz bin.» Pat Parker, 1978

Löst dieser Satz ein mulmiges Gefühl bei Dir aus? Unwohlsein? oder irgendwie einen inneren Widerstand? sowas wie „ja-was-denn-nun“? Sei herzlich willkommen!

Verstehst und liebst Du diesen Satz auf den ersten Blick? Sei ebenfalls herzlich willkommen!

Heute Abend ist die Auftaktveranstaltung für einen Workshop Anfang nächsten Jahres (zwei einzelne Seminartage im Januar und Februar, die aufeinander aufbauen).

Ich (weisse Frau) möchte gern mit Euch die oftmals als bleischwer erfahrenen „Themen“ Rassismus, ge-sellschaftliche Machtverhältnisse, verschiedene Dimensionen von Diskriminierung und vor allem: den Umgang mit eigenen Privilegien freischaufeln.

Ich will dem verkorksten Eiertanz, der losgeht, sobald der schlimme „R-Vorwurf“ fällt, der weissen Angst und Erstarrung, der Scham, Schuld oder Wut, dem Rückzug auf Rechtfertigung und Verteidigung oder (bei denen, die „es“ schon verstanden haben) der moralinsaure Empörung, dem piselpameligen (ebenfalls sehr weiss-deutschen) Bebesserwissern und den erbitterten Streits über „richtige“ Sprachgebrauche einmal kräftig in den Hintern beissen! Politisch korrekte Absichten, leider mangelhaft ausgeführt - ok, so ist der Stand und wie geht’s jetzt weiter?

Ich bin mir sicher: wir können das besser - liebevoll, mit Freude und Respekt!
Heute Abend stelle ich Euch mein Workshop-Konzept vor, höre Eure Bedenken oder Befürchtungen, be-antworte Eure Fragen und nehme auch gern Anregungen oder Wünsche für den Workshop entgegen. Vor allem möchte ich Euch Lust machen, dieses Thema gemeinsam anzugehen.

Ja, eine Herausforderung - superspannend, berührend und sie birgt haufenweise ungenutztes Potential. Traut Euch! Ich freu mich auf Euch, was immer Ihr mitbringt.

Miraz S. Gäntzel
Systemische Mediatorin, Trainerin für Kommunikation und konstruktiven Umgang mit Unterschiedlichkei-ten und Schwierigkeiten aller Art.

Diese Veranstaltung fällt coronabedingt aus!!!

Vernissage: Absichtslos - Bilder und Gedichte von Susanne Orwat

Absichtslos malen, absichtslos dichten, Impulsen folgen, nicht wissen, was kommen wird. Der magische Moment: ein weißes Blatt Papier und ein Stift. Das macht mich glücklich.

So entstand die Idee, ein ganzes Jahr lang jeden Tag mit einem Gedicht zu beginnen und ihn mit einem Bild zu beenden. Eine Auswahl dieser kleinen Werke ist nun in dieser Ausstellung zu betrachten.

Bitte in der BEGiNE anmelden unter Telefon 215 14 14 oder kultur(at)begine.de

Diese Veranstaltung fällt coronabedingt aus!!! Rag Doll in Concert

Im März hat es nicht geklappt mit Rag DolLs JubeLkonzert wegen Covid 19. Doch jetzt setzen die drei Damen Käthe von T., Amy Protscher und Tanja Becker dem Begine-Jubiläum die Krone auf. Gerade noch rechtzeitig zum 35. Geburtstag nehmen Rag Doll euch mit auf ihre Reise ins goldene Zeitalter der 20er des letzten Jahrhunderts und verwandeln die Bühne in einen großartigen Ragtime-Schuppen.
Und wie das an Orten wie diesen nun mal ist: es darf gelauscht, geswingt und geragt werden, bis die Luft brennt. Denn wie heißt es in einem ihrer Songs doch so schön: Tomorrow ain´t promised – so go for it tonight!

Anmeldung erforderlich unter 215 14 14 oder per Mail an kultur(at)begine.de
Diese Veranstaltung fällt coronabedingt aus!!!

War Tante Erna wirklich so alleinstehend?

Impuls und Gespräch über heteronormative Tabus in der Familiengeschichte mit Dr. Yeshi Roesch
In vielen Familien gibt es bestimmte Personen, über die wenig bekannt ist, über deren Privatleben und Erfahrungen zum Teil seit Generationen geschwiegen wird. Oft werden mit diesem Schweigen bewusst oder unbewusst lesbische oder schwule oder trans* und inter* Biographien verborgen. Etliche Verwandte konnten kein „Coming out“ und kein Leben in persönlicher Freiheit führen, verbargen sich zuweilen in Eheverhältnissen. Mein Ziel ist es, durch Ahnen- und Familienforschung die unbekannten Lesben, Inter* und Trans*-Personen aus dem Keller des Familienschweigens zu holen und sie heute zu würdigen und damit nicht-heteronormative Identitäten zu stärken.

Bitte in der BEGiNE anmelden unter Telefon 215 14 14 oder kultur(at)begine.de

©Sven Alfred Strecker

Angeleitete Selbsthilfegruppe für Frauen/Lesben in den Wechseljahren

Veränderungsprozesse geben viel Raum für Entwicklung. Wir können uns fragen: Von Wo nach Wo transformieren wir uns? Oder welche Widerstandskräfte, Fähigkeiten und Ressourcen können wir dadurch herausbilden? In dieser Selbsthilfegruppe für Frauen/Lesben in den Wechseljahren wollen wir über die vielschichtigen Gefühle, (körperlichen/psychischen) Widerstände und Ressourcen dieses Transitionsraums ins Gespräch kommen, gegenseitig Unterstützung geben und gemeinsam Spaß haben. Neben theoretischen und praktischen Tipps und Tricks zu: „Wie kommen ich gut durch die Wechseljahre“, wollen wir auch das Positive an dieser Phase - in allen Unterschiedlichkeiten - gemeinsam feiern, wohltuende Übungen aus dem Yoga oder Qi Gong praktizieren sowie hilfreiche Ressourcen (Filme, Literatur, Rituale …) gemeinsam entdecken und auch einfach so Witz und Spaß mit den Wechseljahren haben z.B. mit Namensgebungen wie „Kommt sie? - Kommt sie nicht?“.

Für weitere Informationen und die Anmeldung meldet euch per Mail oder Telefon bei Amara Vohl unter sozial(at)begine.de oder dienstags, mittwochs & freitags von 12-16 Uhr unter 01573 781 43 54.
Rahmen: 6 - 8 Frauen* mit Anmeldung

Bewegt und selbstbestimmt - Yoga für Frauen 60+

Hast du "Rücken" oder "Knie" und willst Yoga machen? Halte dich geschmeidig, stärke deine Kraft, und finde Entspannung in der Meditation. So kannst du dein Immunsystem stärken und kommst voller Klarheit durch den Herbst. Für Anfängerinnen und Geübte geeignet, Frauen mit körperlichen Einschränkungen, mit Behinderung, mit Lebenserfahrung sind sehr willkommen. Der Yogaraum ist über einige Stufen erreichbar, du entscheidest, ob du auf Stuhl und/oder Matte übst.

Einzelstunde 10 €, Ermäßigung möglich.
Katharina Pewny, Yogalehrerin nach Dynamic Mindfulness, ausgebildet in Yoga 60+ und in barrierefreiem Yoga www.birdyoga-berlin.de
Infos & Anmeldung
: Katharina 0176 31 65 09 77, katharina(at)birdyoga-berlin.de

Mutig und stark mit Daniela (VR)

Yoga zur Stärkung

Daniela lädt Schwestern, Mütter, Töchter und Großmütter ein, gemeinsam das Leben auf der Yogamatte zu feiern! Eine Praxis für mehr SanftMUT, GroßMUT, DeMUT und HeldinnenMUT. Du praktizierst bereits Yoga, kennst den Sonnengruß und yogische Atemtechniken - dann bist du hier genau richtig!
Einstieg jederzeit möglich! Ich freu mich auf dich!

Für mehr Infos melde dich bei Daniela: 01520 306 02 75

„Lesbennetzwerk in Schöneberg“

Offener Stammtisch jeden Donnerstag

"Feminismus wagen!" Offener Stammtisch

Feministische Partei Die Frauen - Offener Stammtisch
Jeden 2. Do im Monat
Anmeldung per Mail an: sigrid.werner(at)feministischepartei.de 

Monatstisch von ADEFRA e.V. Schwarze Frauen in Deutschland

 „Wir stellen uns einen Raum vor, der von allen gefüllt wird. Die ‚Füllung’ kann bestehen aus Vernetzung, Austausch von Veranstaltungen, Reflexion, Diskussion, Vorstellung eigener Projekte und Vorhaben (künstlerischer, journalistischer, akademischer, etc. Art), Anknüpfungen suchen und finden und vieles mehr.
Unser Treffen ist offen für Schwarze Frauen und unsere POC-Schwestern.“
Jeden 2. Freitag im Monat

GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

Selbstfürsorge für Frauen in sozialen Berufen - Neues Gruppenangebot

Frauen in sozialen Berufen (Erziehung, Gesundheit, Sozialarbeit, Pflege, Bildung etc.) sind oft einer extremen Belastung ausgesetzt. Durch die Systemrelevanz in der Pandemie verstärkt sich diese noch durch eine erhöhte Ansteckungsgefahr und Dauerbelastung bei Krankheitsausfällen von Kolleg_innen. Selbstfürsorge und eine spezielle Aufmerksamkeit für die eigenen Bedürfnisse oder die Anerkennung für diese Tätigkeiten kommen dabei meistens zu kurz. Die Gruppe soll die Möglichkeit bieten, sich über die Herausforderungen dieses Berufsfeldes auszutauschen, wie zum Beispiel eigene und fremde Rollenerwartungen, vorhandene Stressoren und individuelle (dys)funktionale Stressbewältigungsstrategien oder die (wohlwollende) Haltung sich selbst gegenüber und Erwartungen an sich. Sich gemeinsam unterstützen und Methoden zur Stressprävention und Selbstfürsorge ausprobieren wie (Schnell)Entspannungsverfahren, Yoga, Abgrenzungsübungen, Entwicklung von hilfreichen Ritualen, soll dabei im Fokus stehen. Wir wollen der Frage nachgehen: Wie können wir Selbstfürsorge und eine Achtsamkeit für unsere eigenen Bedürfnisse und Grenzen in unseren Arbeitsalltag integrieren und welche Methoden können uns dabei helfen?

Informationen & Anmeldung per Mail oder Telefon: Amara Vohl, sozial(at)begine.de
oder dienstags, mittwochs & freitags von 12-16 Uhr unter 01573 781 43 54.
Rahmen: 6 - 8 Frauen

Bitte anmelden! Teilnehmerinnenzahl begrenzt!

Bewegt und selbstbestimmt - Yoga für Frauen 60+

Hast du "Rücken" oder "Knie" und willst Yoga machen? Halte dich geschmeidig, stärke deine Kraft, und finde Entspannung in der Meditation. So kannst du dein Immunsystem stärken und kommst voller Klarheit durch den Herbst. Für Anfängerinnen und Geübte geeignet, Frauen mit körperlichen Einschränkungen, mit Behinderung, mit Lebenserfahrung sind sehr willkommen. Der Yogaraum ist über einige Stufen erreichbar, du entscheidest, ob du auf Stuhl und/oder Matte übst.

Einzelstunde 10 €, Ermäßigung möglich.
Katharina Pewny, Yogalehrerin nach Dynamic Mindfulness, ausgebildet in Yoga 60+ und in barrierefreiem Yoga www.birdyoga-berlin.de
Infos & Anmeldung
: Katharina 0176 31 65 09 77, katharina(at)birdyoga-berlin.de

Mutig und stark mit Daniela (VR)

Yoga zur Stärkung

Daniela lädt Schwestern, Mütter, Töchter und Großmütter ein, gemeinsam das Leben auf der Yogamatte zu feiern! Eine Praxis für mehr SanftMUT, GroßMUT, DeMUT und HeldinnenMUT. Du praktizierst bereits Yoga, kennst den Sonnengruß und yogische Atemtechniken - dann bist du hier genau richtig!
Einstieg jederzeit möglich! Ich freu mich auf dich!

Für mehr Infos melde dich bei Daniela: 01520 306 02 75

„Lesbennetzwerk in Schöneberg“

Offener Stammtisch jeden Donnerstag

FilmFrauen - FrauenFilme

Die FilmFreundinnen treffen sich zum Gucken von Filmen und Serien

Bitte in der BEGiNE anmelden unter Telefon 215 14 14 oder kultur(at)begine.de

Angeleitete Selbsthilfegruppe für Frauen/Lesben in den Wechseljahren

Veränderungsprozesse geben viel Raum für Entwicklung. Wir können uns fragen: Von Wo nach Wo transformieren wir uns? Oder welche Widerstandskräfte, Fähigkeiten und Ressourcen können wir dadurch herausbilden? In dieser Selbsthilfegruppe für Frauen/Lesben in den Wechseljahren wollen wir über die vielschichtigen Gefühle, (körperlichen/psychischen) Widerstände und Ressourcen dieses Transitionsraums ins Gespräch kommen, gegenseitig Unterstützung geben und gemeinsam Spaß haben. Neben theoretischen und praktischen Tipps und Tricks zu: „Wie kommen ich gut durch die Wechseljahre“, wollen wir auch das Positive an dieser Phase - in allen Unterschiedlichkeiten - gemeinsam feiern, wohltuende Übungen aus dem Yoga oder Qi Gong praktizieren sowie hilfreiche Ressourcen (Filme, Literatur, Rituale …) gemeinsam entdecken und auch einfach so Witz und Spaß mit den Wechseljahren haben z.B. mit Namensgebungen wie „Kommt sie? - Kommt sie nicht?“.

Für weitere Informationen und die Anmeldung meldet euch per Mail oder Telefon bei Amara Vohl unter sozial(at)begine.de oder dienstags, mittwochs & freitags von 12-16 Uhr unter 01573 781 43 54.
Rahmen: 6 - 8 Frauen* mit Anmeldung

Bewegt und selbstbestimmt - Yoga für Frauen 60+

Hast du "Rücken" oder "Knie" und willst Yoga machen? Halte dich geschmeidig, stärke deine Kraft, und finde Entspannung in der Meditation. So kannst du dein Immunsystem stärken und kommst voller Klarheit durch den Herbst. Für Anfängerinnen und Geübte geeignet, Frauen mit körperlichen Einschränkungen, mit Behinderung, mit Lebenserfahrung sind sehr willkommen. Der Yogaraum ist über einige Stufen erreichbar, du entscheidest, ob du auf Stuhl und/oder Matte übst.

Einzelstunde 10 €, Ermäßigung möglich.
Katharina Pewny, Yogalehrerin nach Dynamic Mindfulness, ausgebildet in Yoga 60+ und in barrierefreiem Yoga www.birdyoga-berlin.de
Infos & Anmeldung
: Katharina 0176 31 65 09 77, katharina(at)birdyoga-berlin.de

Mutig und stark mit Daniela (VR)

Yoga zur Stärkung

Daniela lädt Schwestern, Mütter, Töchter und Großmütter ein, gemeinsam das Leben auf der Yogamatte zu feiern! Eine Praxis für mehr SanftMUT, GroßMUT, DeMUT und HeldinnenMUT. Du praktizierst bereits Yoga, kennst den Sonnengruß und yogische Atemtechniken - dann bist du hier genau richtig!
Einstieg jederzeit möglich! Ich freu mich auf dich!

Für mehr Infos melde dich bei Daniela: 01520 306 02 75

„Lesbennetzwerk in Schöneberg“

Offener Stammtisch jeden Donnerstag

Xmas in der BEGiNE

Mit Manus Kartoffelsalat und Weihnachtspunsch

19.00 Uhr Wichteln: Jede bringt besonders hübsch verpackt (wichtig!) ein schönes oder praktisches, auf jeden Fall intaktes und ansehnliches Stehrumchen mit, das sie immer schon mal verschenken wollte, aber nicht wusste, an wen. Wir würfeln es aus! Danach gemütliches Beisammensein mit Geschichten erzählen und Spielen wie Uno, Rummicub, Skipbo, Scrabble, Wizzard, Carcassonne, Kniffel und Wii-Spiele – oder ihr könnt auch gern selbst ein schönes Spiel mitbringen.

Eintritt frei!

 

 

 

GESCHLOSSEN

Samstag, 25.12.2021 bis Donnerstag, 30.12.2021 bleibt die BEGiNE geschlossen!

Silvester in der BEGiNE

Dieses Jahr wird es noch keine Party in der BEGiNE geben, denn wir wissen nicht, wie es mit der Pandemie weitergeht. Aber wir wollen mit Euch den Abend verbringen, erzählen und spielen (Uno, Rummicub, Skipbo, Scrabble, Kniffel) …und gemeinsam anstoßen auf ein viel besseres Neues Jahr!

Bitte in der BEGiNE anmelden unter Telefon 215 14 14 oder kultur(at)begine.de