Januar 2020

Öffnungszeiten / Frauenkneipe: Montag - Freitag ab 17:00 Uhr, Samstag ab 19:00 Uhr, Sonntags siehe Programm

Gruppen und Stammtische treffen sich in der Kneipe.
Die Frauenkneipe ist für alle Besucherinnen und Gruppen geöffnet.
Veranstaltungen, die mit (VR) gekennzeichnet sind, finden im separaten Veranstaltungsraum statt.

FOSSI-Treff

Offener Stammtisch

Ausstellung: S A U D A D E - Sehnsucht überall

Die Ausstellung erzählt von unerfülltem erotischen Begehren, vom Verlust eines Landes, dem unterdrückten Wissen um eigene Unvollkommenheit, dem schmerzlichen Verlangen nach Liebe und Lebendigkeit, der Unzufriedenheit mit persönlicher oder politischer Situation…

Das Frauen-Trio Anette Bogun, Tina von Schmöckwitz und L. R. Tesch nähert sich diesem Thema mit unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen wie Fotomontage, Collage, Holzschnitt und Objekten. bis 27.02.2020

BEGiNE Kneipe

Für alle, die allein, zu zweit oder in der Gruppe kommen möchten.

Doppelkopfrunde

Jeden 1. und 3. Mo im Monat

und Kneipenabend

BEGiNE Kneipe

Für alle, die allein, zu zweit oder in der Gruppe kommen möchten.

BEGiNE Kneipe

Für alle, die allein, zu zweit oder in der Gruppe kommen möchten.

Hatha-Yoga - kräftigend, fordernd und fränkisch (VR)

In diesem Kurs trainierst du deine Muskulatur genauso, wie deine Willenskraft und deine Achtsamkeit! Du darfst ganz im Moment ankommen, dich auftanken und entspannen. Hier bist du richtig, wenn du schon Yoga-Erfahrung gesammelt hast und bereit bist, dich auf liebevolle Weise körperlich und geistig zu fordern. Daniela unterstützt dich in deiner korrekten Körperhaltung, führt dich in die Atempraxis und in die Tiefenentspannung. Komm vorbei und lass dich überraschen von der Magie des Yoga! Bei Fragen und Interesse wende dich an: Daniela 0152 - 03 06 02 75

Hatha-Yoga mit Susanne und Daniela (VR)

für Anfängerinnen und Wiedereinsteigerinnen

Angelehnt an die Tradition Swami Sivanandas praktizieren wir im Wechsel Anspannung und Entspannung. Atem- und Konzentrationsübungen, Asanas und Tiefenentspannung stärken deinen Körper, fördern dein Körpergefühl, schenken dir innere Ruhe und Ausgeglichenheit und lassen dich ganz bei dir ankommen. Du bist herzlich eingeladen, dich mit uns auf der Matte auszuprobieren und Yoga zu spüren! Die beste Zeit ist jetzt! Susanne und Daniela geben die Stunden im Wechsel. Bei Fragen und Interesse wende dich an: Susanne 0162 - 300 07 92 oder Daniela 0152 – 03 06 02 75.

Feminismus wagen!

Feministischen Partei Die Frauen - Offener Stammtisch. Jeden 2. Do im Monat

und Kneipenabend

„Lesbennetzwerk in Schöneberg“

Offener Stammtisch jeden Donnerstag

und Kneipenabend

Monatstisch von ADEFRA e.V. Schwarze Frauen in Deutschland

„Wir stellen uns einen Raum vor, der von allen gefüllt wird. Die ‚Füllung’ kann bestehen aus Vernetzung, Austausch von Veranstaltungen, Reflexion, Diskussion, Vorstellung eigener Projekte und Vorhaben (künstlerischer, journalistischer, akademischer, etc. Art), Anknüpfungen suchen und finden und vieles mehr. Unser Treffen ist offen für Schwarze Frauen und unsere POC-Schwestern.“

und Kneipenabend

Ladies TauschTraum - Lesben-Frauentauschring

Treff zum Tauschen. Jeden 2. Fr im Monat

und Kneipenabend

Sing! Inge, sing!

Portrait der außergewöhnlichen Jazzsängerin Inge Brandenburg.

Sie galt als „First Lady des deutschen Jazz“ und begeisterte die noch junge Jazzgemeinde im Nachkriegsdeutschland der 50er und 60er Jahre. Die Plattenindustrie versuchte eine Schlagersängerin aus ihr zu machen, die das Harmoniebedürfnis der Nachkriegsgesellschaft bedienen sollte. Man wollte keine selbstbestimmte Frau, die den Blues in sich trägt und stimmgewaltig nach außen trägt. Doch Brandenburg lehnte mit den Worten „Man kann mir einfach nicht erzählen, dass das deutsche Publikum so doof ist, dass es einfach nur hören will Herzschmerz und Dies und Das“ kategorisch ab.

Gabriela Wachter, Verlegerin der Biografie „Sing! Inge, sing! (Parthas Verlag) führt mit Musikbeispielen in Leben und Werk von Inge Brandenburg ein.

Literaturrunde

Wir lesen und diskutieren Romane und Biografien.
Heute: Olga Tokarczuk Unrast
Ein fingierter allegorischer Reiseroman der polnischen Nobelpreisträgerin, eine weite Erzählung von Geschichten und Erlebnissen, in denen zeitgenössische Themen mit metaphysischen Bereichen in Verbindung gebracht werden.

Wir freuen uns über neue, mitlesende Frauen.
Jeden 2. Mo im Monat

und Kneipenabend

BEGiNE Kneipe

Für alle, die allein, zu zweit oder in der Gruppe kommen möchten.

Hatha-Yoga - kräftigend, fordernd und fränkisch (VR)

In diesem Kurs trainierst du deine Muskulatur genauso, wie deine Willenskraft und deine Achtsamkeit! Du darfst ganz im Moment ankommen, dich auftanken und entspannen. Hier bist du richtig, wenn du schon Yoga-Erfahrung gesammelt hast und bereit bist, dich auf liebevolle Weise körperlich und geistig zu fordern. Daniela unterstützt dich in deiner korrekten Körperhaltung, führt dich in die Atempraxis und in die Tiefenentspannung. Komm vorbei und lass dich überraschen von der Magie des Yoga! Bei Fragen und Interesse wende dich an: Daniela 0152 - 03 06 02 75

Musikbingo

Ein Bingo-Abend der ganz besonderen Art. Wir lassen nicht nur die Kugeln rollen, sondern kombinieren das Zahlenspiel mit Musik: Musikstücke werden angespielt und Ihr müsst erraten, um welchen Song es sich handelt. Dieser hat eine Nummer, die Ihr auf dem Bingoblock abhakt. Dabei gibt es tolle Preise zu gewinnen. Kommt und habt Spaß nicht nur am Zahlenspiel in der Senkrechten, Waagerechten oder Diagonalen, sondern auch an der Musik, die zum Mitsingen oder Tanzen animieren könnte. Durch den Abend führen Euch Jo und Sabrina.

Hatha-Yoga mit Susanne und Daniela (VR)

für Anfängerinnen und Wiedereinsteigerinnen

Angelehnt an die Tradition Swami Sivanandas praktizieren wir im Wechsel Anspannung und Entspannung. Atem- und Konzentrationsübungen, Asanas und Tiefenentspannung stärken deinen Körper, fördern dein Körpergefühl, schenken dir innere Ruhe und Ausgeglichenheit und lassen dich ganz bei dir ankommen. Du bist herzlich eingeladen, dich mit uns auf der Matte auszuprobieren und Yoga zu spüren! Die beste Zeit ist jetzt! Susanne und Daniela geben die Stunden im Wechsel. Bei Fragen und Interesse wende dich an: Susanne 0162 - 300 07 92 oder Daniela 0152 – 03 06 02 75.

SPURWECHSEL – Offene Gruppe für Frauen im Ruhestandsübergang (VR)

Die nachberufliche Lebensphase ist heute so lang wie nie zuvor. Das ist herausfordernd und bietet gleichermaßen neuen Gestaltungsspielraum. Eine aktive Auseinandersetzung mit dem Ruhestand kann helfen, ihm mit Klarheit und Gelassenheit zu begegnen. Katharina Mahne, Soziologin und systemischer Coach unterstützt dabei.
Frauen – vor und im Ruhestand – treffen sich monatlich und kommen so ihren Bedürfnissen, Plänen und Sorgen gemeinsam mit anderen Frauen noch einmal neu auf die Spur.
Jedes Treffen widmet sich einem Thema. Dieses Thema bringe ich zunächst als Vorschlag ein – wir greifen dann Themen, die der Gruppe wichtig sind, für nächste Treffen auf. Bei jedem Treffen stelle ich eine Übung oder Methode aus dem systemischen Coaching zur Verfügung, die bei der Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema unterstützt. Im Anschluss bietet sich ein gemeinsamer Besuch der BEGiNE-Kneipe an.
Teilnahme kostenlos! Infos unter: www.mahne-coaching.de

„Lesbennetzwerk in Schöneberg“

Offener Stammtisch jeden Donnerstag

und Kneipenabend

Salsateca mit Biggi von Donnadanza

Salsa Party - Salsa, Rueda, Bachata, Rumba
www.donnadanza.de

Das große Doppelkopfturnier

mit viel Spaß und tollen Preisen

Kleidertauschbörse mit Ruth und Petra

Macht euren Kleiderschrank fit für den Frühling! Bringt alles mit, was ihr nicht mehr tragt; was übrig bleibt, wird gespendet. Wir machen unsere eigene Modenschau bei Kaffee und Kuchen.

Doppelkopfrunde

Jeden 1. und 3. Mo im Monat

und Kneipenabend

 

 

Hatha-Yoga - kräftigend, fordernd und fränkisch (VR)

In diesem Kurs trainierst du deine Muskulatur genauso, wie deine Willenskraft und deine Achtsamkeit! Du darfst ganz im Moment ankommen, dich auftanken und entspannen. Hier bist du richtig, wenn du schon Yoga-Erfahrung gesammelt hast und bereit bist, dich auf liebevolle Weise körperlich und geistig zu fordern. Daniela unterstützt dich in deiner korrekten Körperhaltung, führt dich in die Atempraxis und in die Tiefenentspannung. Komm vorbei und lass dich überraschen von der Magie des Yoga! Bei Fragen und Interesse wende dich an: Daniela 0152 - 03 06 02 75

Poesiestammtisch

Offene Schreibgruppe für Jede, die Lust auf das Spiel mit Sprache hat.
Infos: ellni(at)gmx.de . Jeden 3. Mi im Monat

und Kneipenabend

Skatrunde

Offen für jede, die Lust hat zu spielen. Jeden 2. Mi im Monat

und Kneipenabend

Hatha-Yoga mit Susanne und Daniela (VR)

für Anfängerinnen und Wiedereinsteigerinnen

Angelehnt an die Tradition Swami Sivanandas praktizieren wir im Wechsel Anspannung und Entspannung. Atem- und Konzentrationsübungen, Asanas und Tiefenentspannung stärken deinen Körper, fördern dein Körpergefühl, schenken dir innere Ruhe und Ausgeglichenheit und lassen dich ganz bei dir ankommen. Du bist herzlich eingeladen, dich mit uns auf der Matte auszuprobieren und Yoga zu spüren! Die beste Zeit ist jetzt! Susanne und Daniela geben die Stunden im Wechsel. Bei Fragen und Interesse wende dich an: Susanne 0162 - 300 07 92 oder Daniela 0152 – 03 06 02 75.

„Lesbennetzwerk in Schöneberg“

Offener Stammtisch jeden Donnerstag 

und Kneipenabend

EMMA-Club

EMMA-Leserinnen treffen sich um über Artikel oder Dossiers der aktuellen EMMA zu diskutieren. Das vorherige Lesen der EMMA ist übrigens keine Verpflichtung. Darüber hinaus unterstützt der EMMA-Club Veranstaltungen der EMMA in Berlin, geht bei Interesse zu feministischen Veranstaltungen und hat die Möglichkeit, über diese und weitere Themen für die EMMA aus Berlin zu berichten.
Jeden 4. Freitag im Monat

Ladies ROCKit

Rockparty

LiteraturCafé

Tina-Maria Urban liest Kurzgeschichten aus „Käsebrot“ und „Heldinnen“ Die Wienerin zeigt auf, dass lesbische Frauen genau das gleiche Leben führen wie heterosexuelle, dass ihre Probleme weitestgehend identisch sind und auch die Liebeswirren sich nicht wesentlich unterscheiden. Die Autorin verpackte dieses Anliegen auch schon in ihrem ersten Buch „Käsebrot und andere Kurzgeschichten“, das 2017 erschien. Auch in ihrem zweiten Buch „Heldinnen“ befasst sich Tina-Maria Urban nun wieder gekonnt unterhaltsam mit den wichtigen Fragen des (queeren) Alltags in Österreich. Sie schildert in ihren Erzählungen Erlebnisse, wie sie Frauen quer durch Alter, Rasse, Religion und Nationalität machen und zeigt auf ihre einzigartige Weise, dass sich (Liebes-)Beziehungen zwischen Frauen im Prinzip nicht wesentlich von jenen zwischen Heteropaaren unterscheiden. Lesben leben, lieben und leiden nicht anders, nur weil ihre sexuelle Orientierung eine andere ist. Und so erfahren die LeserInnen in den Büchern Urbans, wie ihre „Heldinnen“ ihren Alltag meistern, Apfelmus kochen oder sich mit ihren Steuern herumschlagen. Ob Linsen ein Mittel gegen Liebeskummer sind und mit welchem Anmachspruch die Angehimmelte beeindruckt werden kann.
Die Idee zu den Kurzgeschichten kam der Autorin einst durch ein Gespräch in ihrer früheren Firma. Ihr wurde klar, wie viel Unsicherheit noch immer besteht, wenn es um den ganz alltäglichen Umgang mit Homosexuellen geht. Also beschloss sie, dem mit ihren Geschichten die Normalität entgegenzusetzen.
Tina-Maria Urban wurde 1973 geboren und arbeitet als Übersetzerin. Im niederösterreichischen Marchfeld lebt sie zusammen mit ihrem Dackelmix und einem schwarzen Wärmeschaf. Zunächst waren Dramen das von ihr bevorzugte Genre, jetzt legt sie mit ihren Büchern amüsante und einfühlsame Kurzgeschichten in Zyklusform vor. Ihre locker und flüssig geschriebenen Geschichten bieten Kurzweil mit Tiefsinn, sie sind lesenswert für Lesben, Schwule und vor allem Heteros, Frauen wie Männer.


Charlotte Bach liest aus ihrem Debüt „Liebe Stalking Mord". Die Autorin lotet in ihren Büchern die Untiefen ihrer ProtagonistInnen aus: Frauen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen und ihre Sexualität offen ausleben. Was in "Liebe Stalking Mord" als beschauliches Dorf-Idyll mit sympathischen Freundinnen beginnt, verwandelt sich mehr und mehr in einen Krimi, der es in sich hat. Mit spannenden Wendungen schafft die Autorin es, das Leben ihrer Protagonistin ins Chaos zu stürzen. Charlotte Bach und arbeitet derzeit an ihrem zweiten Roman.


Sara Reichelt hat mit „Entflammt von ihr“ nun nach „Alle Zeit mit ihr“ und „Auf die lesbische Liebe“ ein weiteres Buch zum Thema „Liebe und Erotik zwischen Frauen“ herausgebracht. In den tiefgründigen, vielschichtigen und bittersüßen Kurzgeschichten geht es um das Suchen, Finden und Verlieren, das Hoffen und Sehnen, die Erwartungen und Enttäuschungen zwischen frauenliebenden Frauen. Alle 16 Geschichten beleuchten das Innenleben der Protagonistinnen mit vielen Zwischentönen und laden dazu ein, das Gelesene fortzuspinnen. Die Schriftstellerin sara reichelt lebt seit 2014 in Berlin und zeitweise in anderen Großstädten. Seit 1986 veröffentlicht sie literarische Texte und macht Lesungen. www.sarareichelt.de

Politischer Philosophiestammtisch

‚Freiheit ist keine Metapher‘
Gedankenaustausch gegen antiemanzipatorische Entwicklungen.
Infos: andrea.1963(at)email.de
Jeden 4. Mo im Monat

und Kneipenabend

BEGiNE Kneipe

Für alle, die allein, zu zweit oder in der Gruppe kommen möchten.

BEGiNE Kneipe

Für alle, die allein, zu zweit oder in der Gruppe kommen möchten.

Hatha-Yoga - kräftigend, fordernd und fränkisch (VR)

In diesem Kurs trainierst du deine Muskulatur genauso, wie deine Willenskraft und deine Achtsamkeit! Du darfst ganz im Moment ankommen, dich auftanken und entspannen. Hier bist du richtig, wenn du schon Yoga-Erfahrung gesammelt hast und bereit bist, dich auf liebevolle Weise körperlich und geistig zu fordern. Daniela unterstützt dich in deiner korrekten Körperhaltung, führt dich in die Atempraxis und in die Tiefenentspannung. Komm vorbei und lass dich überraschen von der Magie des Yoga! Bei Fragen und Interesse wende dich an: Daniela 0152 - 03 06 02 75

Hatha-Yoga mit Susanne und Daniela (VR)

für Anfängerinnen und Wiedereinsteigerinnen

Angelehnt an die Tradition Swami Sivanandas praktizieren wir im Wechsel Anspannung und Entspannung. Atem- und Konzentrationsübungen, Asanas und Tiefenentspannung stärken deinen Körper, fördern dein Körpergefühl, schenken dir innere Ruhe und Ausgeglichenheit und lassen dich ganz bei dir ankommen. Du bist herzlich eingeladen, dich mit uns auf der Matte auszuprobieren und Yoga zu spüren! Die beste Zeit ist jetzt! Susanne und Daniela geben die Stunden im Wechsel. Bei Fragen und Interesse wende dich an: Susanne 0162 - 300 07 92 oder Daniela 0152 – 03 06 02 75.

„Lesbennetzwerk in Schöneberg“

Offener Stammtisch jeden Donnerstag

und Kneipenabend

LAZ Reloadedxx - Film: BORN IN FLAMES von Lizzie Borden

Born in Flames spielt in der Zukunft - zehn Jahre nach einer sozialdemokratischen kulturellen ‚Revolution‘ in Amerika (1977 - 1982). Der Film ist im traditionellen Sinne weder Science Fiction noch bemüht er sich, eine futuristische Welt zu entwerfen. Er betrifft die Gegenwart ebenso wie die Zukunft und stellt damit die Frage, ob die Unterdrückung der Frauen jemals in einem irgendwie gearteten sozialen System ein Ende finden wird.
Die Filmhandlung setzt zu einem Zeitpunkt der Ernüchterung ein, als politische Ideale pragmatischen Realitäten geopfert werden. Die sozialdemokratische Partei, die von Frauen unterstützt wurde, hat ihre Versprechen nicht eingelöst und so die Hoffnungen auf eine gleichberechtigte Gesellschaft zerschlagen. Die Frauen im Film sind durch relativen ‚Fortschritt‘ nicht zufriedenzustellen, solange die Gesellschaft Vergewaltigung, Prostitution, sexistische Einschüchterung geschehen lässt, Homosexualität noch unter Strafe steht und ‚Frauenfragen‘ als zweitrangige Probleme gelten.“

Uraufführung des Films: 20. Februar 1983 in Anwesenheit der Regisseurin und Filmemacherin im 13. Internationalen Forum des Jungen Films der 33. Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) Darstellerinnen: Honey, Jeanne Satterfield, Adele Bertei, Becky Johnston, Pat Murphy, Kathy Bigelow, Flo Kennedy u.a. Produktionszeitraum 1977 – 1982; Regie, Buch, Schnitt: Lizzie Borden, ursprüngliches Filmformat: 16 mm, Farbe, Länge: 90 Minuten