Frieden für die Ukraine!

#StandWithUkraine

Wenn Ihr helfen wollt, könnt Ihr in den folgenden Links finden, was gebraucht wird und wohin Geld gespendet werden kann (auch an NGO’s):
 

Liebe Frauen,

die BEGiNE ist zu unseren üblichen Zeiten geöffnet:
Montag-Freitag ab 17.00 Uhr, Samstag ab 19.00 Uhr und Sonntag laut Programm

Wenn Ihr ein Gruppentreffen stattfinden lassen wollt, ruft uns gern an und / oder bestellt einen Tisch, damit Ihr auch sicher genügend Platz bekommt.

Für den Besuch der BEGiNE gelten die jeweils aktuellen gesetzlichen Corona-Regeln.

Gerne könnt Ihr uns zu den Bürosprechzeiten erreichen:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 14:00-18:00 Uhr
Telefon: 215 1414 (gehen wir nicht dran, dann auf die Box sprechen, wir rufen schnell zurück)
E-Mail an kultur@begine.de 

Beratungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag 12:00-16:00 Uhr
Telefon: 01573 7814354
(bei Abwesenheit bitte auf die Mailbox sprechen, ich rufe zeitnah zurück)
E-Mail: an sozial@begine.de 

Ruft uns an, wir sprechen gern mit euch!

Außerdem bieten wir online an: Selbsthilfegruppen, Veranstaltungen, Yoga (bitte im Programm schauen).

NEUES GRUPPENANGEBOT - "Lesben aktiv"

... eine Wandergruppe für Lesben und jeden Alters.
Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, wir wandern das ganze Jahr hindurch. Ein bis zweimal im Monat wird es eine Wanderung im Umland von Berlin geben.
Das aktuelle Wanderangebot findet ihr unter Gruppen "Lesben aktiv" Lesbenwandergruppe

Corona-Infos

ACHTUNG: Wenn ihr krank seid mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Husten, Atemnot, kommt bitte nicht in die BEGiNE. Die Hygieneregeln werden immer den aktuell geforderten Maßnahmen zum Hygieneschutz angepasst. Wir bitten darum, weiterhin vorsichtig zu sein, Abstand zu halten und wenn Ihr wollt, eine Maske zu tragen. Wir sorgen für gute Durchlüftung des Raumes.

Guten Tag,

ich freue mich sehr, dass ich das Team der BEGiNE seit dem 01.10.2020 als Sozialarbeiterin verstärken darf. Meine Beratungskompetenzen habe ich bis jetzt vor allem im Arbeitsbereich Gewaltprävention und psychologische Unterstützung von Frauen* und Menschen, die von sexualisierter und/oder rassistischer Gewalt betroffen waren, eingesetzt. Ich biete euch ab sofort die Möglichkeit für psychosoziale Beratung, prozessbegleitende Konfliktberatung und Familien-/Paarberatung an. Ich orientiere mich dabei am lösungs- und ressourcenorientierten Ansatz der systemischen Beratung und des systemischen Coachings. Darüber hinaus begleite und rufe ich neue Selbsthilfegruppen ins Leben. Für Anregungen und Ideen für die möglichen Gruppenangebote, meldet euch gerne bei mir. Wir wollen euch auch unter gegeben pandemischen Umständen bei verschiedenen Lebenskrisen praktisch und lösungsorientiert unterstützen. Ich kann die Beratung vor Ort (unter Einhaltung der hygienischen Standards) online oder telefonisch durchführen.

Bitte vereinbart hierfür einen Termin mit mir:
dienstags, mittwochs und freitags von 12-16 Uhr unter folgender Nummer: 01573 7814354 (bei Abwesenheit bitte auf die Mailbox sprechen, ich rufe zeitnah zurück), oder per Mail: sozial@begine.de.

Ich freue mich sehr euch kennen zu lernen.
Viele Grüße Amara Vohl
staatl. anerkannte Sozialarbeiterin, M.A. Gender Studies, systemische Beraterin, Vinyasa-Yogalehrerin

Un­se­re Tipps - für diesen und den nächsten Monat

Das komplette Programm findet ihr unter PROGRAMM.

Icon mit Pfeil nach oben

61. LESBISCHE AUSLESE - Ein literarisches Quartett

Nach dem Vorbild des Literarischen Quartetts werden vier Lesben unterschiedlicher Gesellschaft lesbische, feministische und queere Bücher bejubeln oder auseinandernehmen. Es darf gedacht und gelacht werden.

Mit dabei sind:

Magda Albrecht (Autorin & Bloggerin)
Laura Méritt (Sexpertin & Kommunikationswiss.)
Katrin Raum (Supervision & Coaching)
Gästin: Monika Freinberger (Darstellende Künstlerin und Schauspielerin)

Die Bücher:
Luise F. Pusch Gegen das Schweigen. Meine etwas andere Kindheit und Jugend
María Castrejón / Susanna Martín Annemarie
Tobi Lakmaker Die Geschichte meiner Sexualität
Emilia Roig Why We Matter. Das Ende der Unterdrückung

 

Icon mit Pfeil nach oben

Xmas in der BEGiNE

Mit Manus Kartoffelsalat und Weihnachtspunsch

19.00 Uhr Wichteln: Jede bringt besonders hübsch verpackt (wichtig!) ein schönes oder praktisches, auf jeden Fall intaktes und ansehnliches Stehrumchen mit, das sie immer schon mal verschenken wollte, aber nicht wusste, an wen. Wir würfeln es aus!

Danach gemütliches Beisammensein mit Geschichten erzählen und Spielen wie Uno, Rummicub, Skipbo, Scrabble, Wizzard, Carcassonne, Kniffel und Wii-Spiele – oder ihr könnt auch gern selbst ein schönes Spiel mitbringen.

Eintritt frei!

Icon mit Pfeil nach oben

Geschlossen!

Von Sonntag den 25.12.2022 bis Freitag den 30.12.2022 bleibt die BEGiNE geschlossen!

Icon mit Pfeil nach oben

Silvesterparty

Endlich wieder!  
Silvesterparty
mit DJane Andrea von den Tangoschlampen und DJane Piht

Feiert und tanzt mit uns ins Neue Jahr!

Icon mit Pfeil nach oben

Party - Die Pop-Perlen der Tangoschlampe

Andrea legt auf:
Bekanntes und Unbekanntes, Neues und Altes aus aller Welt und immer gut tanzbar.

Icon mit Pfeil nach oben

Finissage: Sedidja Bona - Weibliche Idole und Wasser

Es gibt immer noch zu wenig weibliche Idole im öffentlichen Bewusstsein.

Ob in Politik, Religion und Spiritualität, Wissenschaft oder in der Kunst.

Meine Begeisterung für Frauen veranlasst mich dazu, solche Idole aufzuspüren oder zu fantasieren und damit sichtbar zu machen. Oft in Verbindung mit Wasser, das als Element dem Weiblichen zugesprochen wird und das wir oft so sehr vermissen. Insbesondere als Regen oder auch als das, wofür es symbolisch steht, nämlich Gefühl, Lust und Mitgefühl.

Icon mit Pfeil nach oben

Vernissage: Touching Earth/Touching Fire

Begegnung mit Erde und Feuer - Bilder von Zari Harat

Die Bilder dieser Ausstellung sind Arbeiten auf Papier, wo das weibliche Feuer dem Leben auf der Erde begegnet. Die weibliche Sinnlichkeit umfasst alles.

Zari Harat, Bildende Künstlerin, Grafikerin und Dozentin engagiert sich für zeitgemäße Themen wie Inklusivität und weibliche Stärken, die in allen Menschen vorhanden sind. Sie malt nicht, um Bewunderung zu erhaschen, jedoch begrüßt sie es, wenn zu ihren Themen wie Diversität, Bewusstsein des Körpers, Heilung sowie Sinnsuche, Wahrheitssuche sich eine angeregte Diskussion entfacht.

Sehr deutlich wird das, wenn man ihr gesamtes Schaffen betrachtet: in Zeichnungen, Gemälden, Performances und Installationen ist es die Liebe zum Detail, zu Farben und zu Design, welche sie motiviert und durch welche sie ganz aktiv im „Hier und Jetzt“ ist, um zu zeichnen und zu leben.

Icon mit Pfeil nach oben

Tauschbörse für Weihnachtsgeschenke, Hausrat & Schnickschnack!

Zu Weihnachten fünf Fahrradsättel oder DVD‘s und Bücher doppelt geschenkt bekommen? Kein Problem! Bei der BEGiNE-Tauschbörse findet sich bestimmt eine Abnehmerin. Und sicherlich findest auch Du ein Geschenk, das eine andere nicht braucht. Natürlich könnt Ihr auch wieder Geschirr, Elektrogeräte, Besteck, Töpfe oder Schnickschnack wie Schmuck, Accessoires und Deko (sollte alles heil und ansehnlich sein) mitbringen. Und mitnehmen, was ihr schon immer gesucht und nie gefunden habt. Oder bringt nichts mit und sucht euch etwas Schönes aus – bei Kaffee und Kuchen.

Icon mit Pfeil nach oben

Die zerbrechliche Frau - Kritik an der Psychopathologie in feministischen Räumen (VR)

Triggerwarnungen vor Filmen, Workshops, Texten, etc. haben sich ebenso etabliert wie Awareness-Strukturen. Awareness-Strukturen äußern sich bspw. in Awareness-Teams, die auf Partys bei unbehaglichen Gefühlen/Diskriminierung ansprechbar sind oder auch proaktiv in Situationen einschreiten. Was bedeutet diese Entwicklung? Für wen sind diese Strukturen und Ansätze (tatsächlich) gedacht?

In feministischen Räumen werden zunehmend Methoden der Psychologie übernommen. Individuelle Emotionen stehen im Vordergrund – ohne dass diese in die Prozesse eingebunden werden, in denen sie her(r)gestellt werden. Verhalten und Empfinden werden selbst in feministischen Räumen pathologisiert (für krank erklärt) und das Sprechen über (sexualisierte) Gewalt auf Psychotherapien ausgelagert. Welche Emotionen sind erlaubt? Welches Bild von Frauen wird in diesen Entwicklungen reproduziert? Welche Umgänge mit Gewalterfahrungen sind gestattet? Es geht im Vortrag um eine Kritik daran, Frauen für krank und zerbrechlich zu erklären und wie dies in feministischen und linken Räumen häufig reproduziert statt hinterfragt wird.

Peet Thesing, M.A. Kulturwissenschaft/Europäische Ethnologie. WenDo-Trainerin (Feministische Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen), Autorin und Dozentin. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Feminismus, Gewalt gegen Frauen und Psychiatriekritik

Wir freuen uns auf euch und auf eine anschließende konstruktive, lebendige Diskussion!

Icon mit Pfeil nach oben

Online - Gesprächsgruppe für Frauen/Lesben in den Wechseljahren ...

... trifft Petra Bentz vom Feministischen Frauen Gesundheitszentrum (Teilnahme auch für nicht Gruppenmitglieder möglich)
Schon seit fast zwei Jahren trifft sich eine angeleitete Gesprächsgruppe für Frauen/Lesben in den Wechseljahren online alle zwei Wochen in der BEGiNE. Zum Starttermin der Gruppe hatten wir schon einmal Petra Bentz vom Feministischen Frauen Gesundheitszentrum eingeladen. Da das so toll war und mittlerweile viele neue Frauen in die Gruppe gekommen sind, wollen wir das wiederholen! Petra Bentz wird uns ein informatives Input zu den Wechseljahren geben und im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen. Auch wenn ihr nicht Teil der Gruppe seid und einfach mal Lust habt, euch zu den Wechseljahren zu informieren, seid ihr herzlich eingeladen an dieser Onlineveranstaltung teilzunehmen.

Für Anmeldung und Zoomlink bitte eine Mail an Amara Vohl schreiben: sozial@begine.de