Frieden für die Ukraine!

#StandWithUkraine

Wenn Ihr helfen wollt, könnt Ihr in den folgenden Links finden, was gebraucht wird und wohin Geld gespendet werden kann (auch an NGO’s):
 

Liebe Frauen,

die BEGiNE ist zu unseren üblichen Öffnungszeiten:
Montag-Freitag ab 17.00 Uhr, Samstag ab 19.00 Uhr und Sonntag laut Programm

Wenn Ihr ein Gruppentreffen stattfinden lassen wollt, ruft uns gern an und / oder bestellt einen Tisch, damit Ihr auch sicher genügend Platz bekommt.

Für den Besuch der BEGiNE gelten die jeweils aktuellen gesetzlichen Corona-Regeln,

Gerne könnt Ihr uns zu den Bürosprechzeiten erreichen:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 14:00-18:00 Uhr
Telefon: 215 1414 (gehen wir nicht dran, dann auf die Box sprechen, wir rufen schnell zurück)
E-Mail an kultur@begine.de 

Beratungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag 12:00-16:00 Uhr
Telefon: 01573 7814354
(bei Abwesenheit bitte auf die Mailbox sprechen, ich rufe zeitnah zurück)
E-Mail: an sozial@begine.de 

Ruft uns an, wir sprechen gern mit euch!

Außerdem bieten wir online an: Selbsthilfegruppen, Veranstaltungen, Yoga (bitte im Programm schauen).

Wir trauern um Ika Hügel-Marshall

Ika Hügel-Marshall – Künstlerin, Autorin und Aktivistin der afrodeutschen Frauenbewegung ist leider am 21.04.22 unerwartet verstorben. Wir sind tief betroffen.  Es ist ein großer, schmerzlicher Verlust, nicht nur für die afrodeutsche Frauenbewegung. Wir haben viel von ihr gelernt und werden sie sehr vermissen.

Die Feier zu ihrem Leben wird Mitte Juni 2022 stattfinden.

Am 28. Mai 2022 würdigen ihre Freundinnen sie bei 50 JAHRE LESBENBEWEGUNG
Die Entstehung der afrodeutschen Frauenbewegung im Forum Factory

17. Juni 2022, 18.00 Uhr: Vernissage der Ausstellung „Viele Farben zwischen Schwarz und Weiß“ mit Bildern und Zeichnungen von IkaHügel-Marshall in der BEGiNE

13. August 2022: Finissage in der BEGiNE

NEUES GRUPPENANGEBOT - "Lesben aktiv"

... eine Wandergruppe für LesbenFrauen und jeden Alters.
Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, wir wandern das ganze Jahr hindurch. Ein bis zweimal im Monat wird es eine Wanderung im Umland von Berlin geben.
Das aktuelle Wanderangebot findet ihr unter Gruppen "Lesben aktiv" Lesbenwandergruppe

Corona-Infos

ACHTUNG: Wenn ihr krank seid mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Husten, Atemnot, kommt bitte nicht in die BEGiNE. Die Hygieneregeln werden immer den aktuell geforderten Maßnahmen zum Hygieneschutz angepasst. Wir bitten darum, weiterhin vorsichtig zu sein, Abstand zu halten und wenn Ihr wollt, eine Maske zu tragen. Wir sorgen für gute Durchlüftung des Raumes.

Guten Tag,

ich freue mich sehr, dass ich das Team der BEGiNE seit dem 01.10.2020 als Sozialarbeiterin verstärken darf. Meine Beratungskompetenzen habe ich bis jetzt vor allem im Arbeitsbereich Gewaltprävention und psychologische Unterstützung von Frauen* und Menschen, die von sexualisierter und/oder rassistischer Gewalt betroffen waren, eingesetzt. Ich biete euch ab sofort die Möglichkeit für psychosoziale Beratung, prozessbegleitende Konfliktberatung und Familien-/Paarberatung an. Ich orientiere mich dabei am lösungs- und ressourcenorientierten Ansatz der systemischen Beratung und des systemischen Coachings. Darüber hinaus begleite und rufe ich neue Selbsthilfegruppen ins Leben. Für Anregungen und Ideen für die möglichen Gruppenangebote, meldet euch gerne bei mir. Wir wollen euch auch unter gegeben pandemischen Umständen bei verschiedenen Lebenskrisen praktisch und lösungsorientiert unterstützen. Ich kann die Beratung vor Ort (unter Einhaltung der hygienischen Standards) online oder telefonisch durchführen.

Bitte vereinbart hierfür einen Termin mit mir:
dienstags, mittwochs und freitags von 12-16 Uhr unter folgender Nummer: 01573 7814354 (bei Abwesenheit bitte auf die Mailbox sprechen, ich rufe zeitnah zurück), oder per Mail: sozial@begine.de.

Ich freue mich sehr euch kennen zu lernen.
Viele Grüße Amara Vohl
staatl. anerkannte Sozialarbeiterin, M.A. Gender Studies, systemische Beraterin, Vinyasa-Yogalehrerin

Un­se­re Tipps - für diesen und den nächsten Monat

Das komplette Programm findet ihr unter PROGRAMM.

Icon mit Pfeil nach oben

Film: Venedig – eine Frauengeschichte

Biografien, Orte und Bewegungen

In diesem StadtPortrait erzählen Venezianerinnen Lebensgeschichten vom 16. Jahrhundert bis heute. Venezianische Historikerinnen und Künstlerinnen begleiten die filmische Reise durch diese einzigartige kosmopolitische Stadt und lassen Orte der Frauengeschichte lebendig werden.

Die Regisseurin Anette von Zitzewitz wird anwesend sein.

Icon mit Pfeil nach oben

Konzert: Cathrin Pfeifer

„Tough & Tender“ Magic World of Accordeon

In Cathrin Pfeifers Kompositionen erkennt man eine Kosmopolitin voller Lebenslust, Poesie, Offenheit und stilistischer Überraschungen. Die Zusammenarbeit mit Musiker*innen unterschiedlicher Kulturkreise, aber auch Erfahrungen mit Folk, Rock, Avantgarde, Improvisationsmusik, Neue Musik, Klassik, Theater prägen ihren Stil.

Solokonzertreisen führten sie bisher nach Brasilien, Argentinien, New York, Frankreich, Italien, Großbritannien, Österreich, Marokko, Polen, Finnland, Hong Kong, Russland, China, Benin, Togo, Mosambik und Madagaskar.
Cathrin Pfeifer - eine Verzauberin auf dem Accordeon, mit Stimme und Liveelektronik.

Icon mit Pfeil nach oben

„Unconscious bias" - unbewusste Voreingenommenheit mit Miraz S. Gäntzel

Ich möchte ich mit Euch die vielen unbewussten und oft tief verwurzelten Vorurteile, Generalisierungen und Denkmuster unter die Lupe nehmen, denen wir alle vermutlich aufsitzen. Was machen unsere Gehirne eigentlich genau? Was ist der Sinn? Und woran hindern sie uns? 

Welche unserer Vorurteile haben wir schon vielfach durchreflektiert und ans Licht gezerrt? Wirken sie trotzdem noch? Womöglich auch gegen uns selbst? Und welche sind noch völlig unbeachtet? Wie können wir mit automatisierten Wahrnehmungsverzerrungen umgehen, (wie) lassen sie sich sinnvoll verändern? 
Diese Veranstaltung ist die zweite von vieren, die sich mit unterschiedlichen Aspekten von Rassismus und anderen Diskriminierungs- und Machtverhältnissen beschäftigt. Verbunden mit der Idee, sich mit Freude, Kreativität und gegenseitigem Wohlwollen den schwierigen Seiten unseres Lebens zu stellen.

Infos & Anmeldung: Amara Vohl, sozial@begine.de oder 01573 781 43 54

Icon mit Pfeil nach oben

Konzert: Die Kessen Berlinessen, Lust auf Meer

Endlich wieder live: Die Kessen Berlinessen sind „back on stage“ und präsentieren die Highlights ihrer ungesungenen Konzerte der vergangenen 2 Jahre. Wir sind ein a cappella - Lesbenchor mit selbstironischen und Mut machenden Pop-Songs von Basta bis Piaf. Unsere kessen Texte besingen derzeit, was wirklich zählt, worauf wir wirklich Lust haben und warum es am Meer so schön war…

www.die-kessen-berlinessen.de

Icon mit Pfeil nach oben

Literaturcafé mit Natalja Sharandak

Lesja Ukrajinka (1871-1913) und ihr Aufenthalt in Berlin

Der Ukraine und ihren Menschen gewidmet

Die Autorin und Regisseurin Natalja Sharandak ist in Kiew geboren und hat in dieser schönen Stadt mit ihren Kastanienalleen ihre Kindheit und Jugend verbracht. Lesja Ukrajinka, die bekannteste ukrainische Dichterin, hat sie stets begleitet. In der Schule hat sie ihre Gedichte auswendig gelernt. Ihr Haus und ihre Schule lagen in der Nähe der Saksaganskij-Straße, wo Dichterin wohnte, und wo sich heute ein ihr gewidmetes Museum befindet. Später hat Natalja am Lesja-Ukrajinka-Boulevard gelebt. In Berlin traf sie erneut auf die Spuren der Dichterin: am Haus Johannisstraße 11, wo die an Knochentuberkulose leidende Dichterin in einer Privatklinik behandelt wurde, hängt eine Gedenktafel. Ihre Berliner Impressionen hat die Dichterin in ausführlichen Briefen festgehalten. Die melodische Sprache und die Intimität ihrer Verse wurden von Komponist:innen vieler Generationen vertont.

Einige Lieder werden Nataljas Erzählung über Lesja Ukrajinka begleiten.

 

Icon mit Pfeil nach oben

Stressfreier mit Stress umgehen (VR)

Ressourcenorientierte Stressprävention mit Theresa Zanecki

Stress kennen wir alle. Aber wie wirkt er sich aus? Wie verhalte ich mich, wenn ich mich gestresst fühle? Wer oder was verursacht diesen Stress? Wie geht es mir, wenn ich entspannt bin? Welche Haltungen mir selbst und der Welt gegenüber unterstützen mich dabei, einen besseren Umgang mit Stress zu finden? Wir begeben uns auf die Suche nach den eigenen Ressourcen durch Reflexion, Selbsterfahrungs-Übungen und Austausch.

Infos und Anmeldung bei Amara Vohl: sozial@begine.de oder 01573 781 43 54.
Spende 10 Euro
einmaliger Termin (bei viel Interesse mehr Termine möglich)

Icon mit Pfeil nach oben

Konzert: Todo & Co aus Holland

Weltmusik gespielt von 4 multi-instrumentalen Musikerinnen aus Holland

Todo & Co spielen die schönsten Lieder aus verschiedenen Musikstilen und bringen sie in einem eingängig swingenden Programm zusammen. Das enthusiastische Zusammenspiel und der mitreißende Gesang machen ein Konzert von Todo & Co zu einem herzerwärmenden Erlebnis.

Toiny Tune: Leadgesang, Gitarre, Percussion
Dominique Romeny: Sopransax, Gitarre, Mandoline, Gesang
Martine Woudt: Bass, Geige, Trumpete, Gesang
Fredrike de Winter: Akkordeon, Percussion, Gesang

www.todocomusic.nl
https://youtu.be/gLLli6L56Ro

Icon mit Pfeil nach oben

Literaturcafé: Koschka Linkerhand, Um mein Leben.

Ein biografischer Bericht

Azadiya H.s Cousine wird von ihrem Vater ermordet, weil sie ein selbstbestimmtes Leben führen will. Nach dem Ehrenmord erkennt Azadiya, dass sie ihr Leben verändern muss, um frei zu werden: als jesidische Kurdin in Deutschland, die in eine streng gefügte Gemeinschaft hineingeboren wurde; als Lesbe; als Frau, die studieren, reisen und Fußball spielen will. Jahre später verlässt Azadiya ihre Familie. In Um mein Leben berichtet sie von familiärer Gewalt, behördlichen Steinen im Weg, dem Sexismus im ganz normalen deutschen Alltag und von ihrem unbedingten Willen, frei zu sein und anderen Frauen zu helfen, sich ebenfalls zu befreien.

Icon mit Pfeil nach oben

Vernissage: Sedidja Bona, Weibliche Idole und Wasser

Es gibt immer noch zu wenig weibliche Idole im öffentlichen Bewusstsein.

Ob in Politik, Religion und Spiritualität, Wissenschaft oder in der Kunst.

Meine Begeisterung für Frauen veranlasst mich dazu, solche Idole aufzuspüren oder zu fantasieren und damit sichtbar zu machen. Oft in Verbindung mit Wasser, das als Element dem Weiblichen zugesprochen wird und das wir oft so sehr vermissen. Insbesondere als Regen oder auch als das, wofür es symbolisch steht, nämlich Gefühl, Lust und Mitgefühl.

Icon mit Pfeil nach oben

Leseabend im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wir bleiben im Kiez!“

der Stadtbibliothek im Schönberger Norden

Sabine Küppersbusch liest aus ihrem Buch „Mit zarter Kraft“ über die Heilungsgeschichte ihrer MS-Krankheit. Doris Herrmanns berichtet über die deutsch-englische Schriftstellerin, Chirologin, Ärztin und Sexualforscherin Charlotte Wolff. Traude Bührmann stellt literarische Frauengeschichte/n aus Schöneberg vor.

Susanne Orwat bringt uns mit kleinen Gedichten und einem Mini-Mitmachworkshop zum Lächeln. Sie untermalt die Veranstaltung am Flügel mit eigenen Stücken.

Offen für alle Geschlechter!